Der aktuelle Verein "Pfadfindermuseum und Institut für Pfadfindergeschichte" ist aus dem 1971 durch die Gilde Kara Barteis gegründete Institut für Pfadfindergeschichte und dem 1989 auf Initiative von Ing. Herbert Balka gegründete Pfadfindermuseum hervorgegangen.

 

Die aktuelle Vereinsleitung:

  • Christian Fritz (Leiter)
  • Claus Jensen (stv. Leiter)
  • Ewald Brauner (stv. Leiter)
  • Andreas Winter (stv. Leiter ÖPM)
  • Ronald Acs (Kassier ÖPM)
  • Gerhard Winter (Schriftführer)

 

Das Pfadfindermuseum und Institut für Pfadfindergeschichte zeigt im Pfadfindermuseum in 1150 Wien laufend wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedensten Themenkreisen, wie

  • Pfadfindergeschichte
  • Pfadfindertechnik
  • Uniformen, Abzeichen,  Fahnen, Wimpel
  • das Leben Baden-Powells  u.v.m.

Im ebenfalls in 1150 Wien untergebrachten Archiv sind zu finden:

  • Protokolle, Lagerausschreibungen, Einladungen;
  • Logbücher, Urkunden, Festschriften;
  • Pfadfinderzeitschriften (Verlautbarungen, Verbandszeitungen, Gruppenzeitungen, etc.);
  • Fotos, Dias, Filme, Videos;
  • Tondokumente (Tonbänder, Kassetten, Schallplatten);
  •  Artikel über PfadfinderInnen, die in Tages- oder periodischen Zeitungen erschienen sind;
  • Bücher von / über PfadfinderInnen;
  • Material von Weltjamborees (WeltpfadfinderInnentreffen);

u.v.m.

 
Wir bieten allen Interessierten:

  • Pfadfinder- und/oder Gildeabende bei uns abzuhalten;
  • in der Pfadfindergeschichte zu schmökern und zu suchen;
  • historisches Material einzusehen und Erklärungen dazu;
  • Aktionen mit jugendlichen PfadfinderInnen zu starten;
  • Mithilfe beim Suchen von Material für Festschriften, Gruppenzeitungen, etc.

Gerne gestalten wir auch Ausstellungen zu Gruppenjubiläen, auf Landes- und Bundesveranstaltungen und bieten im Museums-Shop viele interessante historische und aktuelle Materialien zum Verkauf an. Der Reinerlös wird zur Museumsarbeit verwendet.